Das solltest Du über Periode und PMS wissen

Für die Periode gibt es viele Begriffe. Menstruation, Regel, Regelblutung oder einfach „die Tage haben“ sind wahrscheinlich die gebräuchlichsten. Frauen bekommen ihre Periode in regelmäßigen Abständen in der fruchtbaren Zeit ihres Lebens, die durchschnittlich 35 Jahre dauert und von der Pubertät bis zu den Wechseljahren geht.

Wie lange dauert die Mens in der Regel?

Ein durchschnittlicher Menstruationszyklus dauert 28 Tage (Zeitraum vom ersten Tag der Regelblutung bis zum letzten Tag bevor die nächste Blutung beginnt). Eine Frau mit einem 28-Tage Zyklus hat also alle vier Wochen ihre Menstruation. Es ist aber völlig normal, wenn Du keinen Durchschnittszyklus hast, und davon etwas nach unten oder nach oben abweichst. Viel wichtiger für eine „normale“ Periode ist, dass der Menstruationszyklus regelmäßig erfolgt, also keine großen Schwankungen aufweist.

Die durchschnittliche Periode dauert 28 Tage
Bei Besonderheiten der Periode: Obacht!

Ein regelmäßig verkürzter Zyklus von weniger als 25 Tagen oder einer, der länger als 31 Tage anhält, ist nicht ganz normal. Mit solchen Besonderheiten solltest Du auf jeden Fall Deine/n Gynäkologen/in konsultieren. Auch andere regelmäßige Auffälligkeiten, wie z. B. sehr starke oder schwache Blutungen, oder aber auch eine Blutung, die länger als sechs Tage anhält sowie häufige Zwischenblutungen, müssen von Arzt oder Ärztin kontrolliert werden.

Regelschmerzen: normal oder lieber abklären?

Keine Regelschmerzen oder kein prämenstruelles Syndrom (PMS) zu haben scheint eher eine Ausnahme zu sein. Unter PMS werden alle Veränderungen oder Beschwerden zusammengefasst, die ein bis mehrere Tage vor der Menstruation oder während jedes Zyklus auftreten können (wie z.B. Unterleibsschmerzen, Launigkeit, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Spannen und Anschwellen der Brüste, etc.).

Ich höre immer wieder, dass viele Frauen allzu oft unter starken Regelschmerzen leiden. Das war auch bei mir so und wird denke ich viel zu oft als normal angesehen und einfach hingenommen. Es ist aber wichtig dem auf die Spur zu gehen, denn dahinter kann sich auch eine ernste Erkrankung (beispielsweise Endometriose) verstecken. Sprich beim nächsten Besuch bei Deiner/m Gynäkologin/en lieber darüber und schau, welche Hilfe Dir angeboten wird.

Die gute Nachricht: es gibt Naturheilmittel und -verfahren, die sogar präventiv helfen können. Es müssen also keine Pillen aus der Apotheke sein, sondern können auch Tees oder z.B. Entspannungsverfahren sein. In einem nächsten Blogpost gibt es dazu mehr Infos.

PMS und Regelschmerzen: woran liegt’s eigentlich?

Die oben aufgeführten Auffälligkeiten bei Zyklus und Periode können übrigens unterschiedliche Ursachen haben. Oft sind hormonelle Störungen oder seelischer Stress die Ursache. Bzw beides, da Stress durchaus hormonelle Störungen bedingen kann. Vieles hängt bei uns doch sehr miteinander zusammen und der Ursprung der Ursachen wiederum kann vielseitig sein. Termindruck, Stress, Nahrungsumstellung, viel Sport oder auch eine ungesunde Lebensweise sind nur Beispiele.

Oft raten Frauenärzte zur Einnahme von Hormonen oder zur Verwendung von hormonellen Verhütungsmitteln, mit der die Hormone wieder reguliert werden sollen. Es können aber auch andere Erkrankungen, z.B. der Schilddrüse dahinterstecken. Das ist in jedem Fall vor Beginn einer Therapie genau abzuklären. Da Hormone vielfältige Auswirkungen auf Deinen Körper haben können, solltest Du aus meiner Sicht vorher alles andere abgeklärt oder an natürlichen Methoden versucht haben, so dass Du weißt, dass nur noch Hormone helfen können.

Daher mein Rat: schau mal, was Du an Deinem Lebenstil, Ernährung etc verändern kannst. Meine Erfahrung ist, dass es manchmal schon ausreicht, einen der eventuellen Auslöser zu verändern oder zu vermeiden.

Die Verwendung von Lunapads kann übrigens ebenfalls zur angenehmeren und leichteren, weniger schmerzhaften Menstruation beitragen. Das war bei mir so und ich habe seit es diese Webseite gibt bereits von einigen Frauen gehört, die dieselbe Erahrung gemacht haben. Die Vermutung ist, dass das rituelle Auswaschen einen psychologischen Effekt auf uns hat. Wir sehen wie es uns geht; wir beschäftigen uns mit uns. Beim Wegschmeißen der Einweg-Pendants geht dieser Effekt leider komplett verloren und wir sind von unserem Zyklus eher abgekoppelt.

Leichte Regelschmerzen sind auf jeden Fall ziemlich normal und kommen überwiegend vor. Es ist übrigens schon wichtig, dass frau sich vor allem beim Beginn der Periode mehr Ruhe gönnt. Das vergessen wir oft oder bilden uns ein, dass wir am ersten Tag unserer Periode genauso produktiv und aktiv sein müssten (oder könnten) wie sonst auch.

Aber gerade dann sollten wir uns mehr Ruhe gönnen und ein bisschen mehr mit uns sein, reinhören, was uns unser Körper für Signale sendet, wie es uns geht und zumindest versuchen ein wenig aufmerksamer für uns zu sein und mehr danach zu leben. Für Aktivität und Produktivität sind immernoch alle anderen Tage da. 🙂

Denn: bei der Blutung finden in unserem Körper größere Veränderungen statt. Die Periode zu haben ist wie eine Wunde, die wir für ein paar Tage in uns tragen. Spirituell ist dies aber auch ein wichtiger Moment: denn Periode haben heißt eben auch, loslassen von Altem damit Neues wachsen kann. Es ist ein reinigender Prozess.

Die Periode: ab wann, bis wann?

In der Regel bekommen Mädchen ihre erste Periode (Menarche) im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Gerade am Anfang haben sie häufig mit Zyklusschwankungen, Regelschmerzen und sehr starken oder schwachen Regelblutungen zu kämpfen. Die Menstruation muss sich noch einspielen.

Die Wechseljahre hingegen beginnen (auch Prä-Menopause genannt) im Alter von ca. 40-50 Jahren (durchschnittliches Alter 47), und läuten das langsame Ausklingen der Fruchtbarkeit der Frau und damit der Periode ein. Der Zyklus wird unregelmäßiger und die Blutung kommt immer seltener vor. Die letzte Menstruation ist dann die sogennante Menopause. Bleibt die Regelblutung dann völlig aus, hat die Frau die sogenannte Postmenopause erreicht.

···

Frage: welche Symptone beobachtest Du jeden Monat, vor oder während Deiner Menstruation?

 ···

Wenn Du Lust bekommen hast Lunapads auszuprobieren, dann mach einfach den Lunapads Test. Melde Dich hier an und Du erhältst einen 10 Euro Gutschein von uns für Deinen ersten Einkauf im Lunapads Shop (mit einem o. mehreren Testprodukte/n Deiner Wahl) dazu.
Post Tagged with ,

Kommentare sind geschlossen.

Wichtige Info: Cookies helfen uns dabei, die Bereitstellung unsere Dienste zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen